Monatsarchiv: Juni 2013

Trenchcoat: Raglan-Ärmel

Der Trenchcoat macht noch keine Fortschritte. Ich habe die Probleme mit dem Ärmel versucht zu umgehen, indem ich einen Raglan-Ärmel konstruiere. Hat leider nicht funktioniert. Die Bewegungsfreiheit scheint zwar in Ordnung zu sein, dafür wirft er komische Falten.

Trenchcoat2

Zudem habe ich die Naht zu weit nach vorne gezogen. Ich muss diese also noch mehr abschrägen.

raglan sleeve

Nun habe ich zwei verschiedene Ärmel, die beide nicht passen. Mal schauen, ob ich das einigermassen hinkriege…

Dafür habe ich diese Woche ein cooles Armband bekommen. Es ist zwar nicht selbst gemacht, aber wer will schon kein Reissverschluss an seinem Handgelenk tragen?

zipper braceletzipper bracelet

Advertisements

Trenchcoat: Inspiration

Mein Freund ist schon lange auf der Suche nach einem klassischen Trenchcoat. Allerdings hatte er bisher an jedem etwas auszusetzen und wenn nicht, war der Mantel einfach zu teuer. Deshalb habe ich mir einmal einige Trenchcoats im Internet angeschaut.

Herausgefunden habe ich, dass der ursprüngliche Trenchcoat ein doppelreihiger Mantel aus Gabardine ist. Der Storm Patch (keine Ahnung wie das Ding auf deutsch heisst) ist bei den Männern auf der rechten Seite.

Auf der Suche nach einem geeigneten Schnittmuster bin ich nur auf Vogue gestossen. Dieses ist aber einfach gerade geschnitten und es fehlen verschiedene Details, die den Trench ausmachen. Ein Trenchcoat Schnittmuster für Frauen habe ich bereits in der Burda Style Ausgabe 11/2012 zu Hause. Deshalb habe ich gedacht, ich könnte mich grundsätzlich daran zu halten.

Allerdings stimmt ein Trenchcoat für eine Frau, abgesehen von der Grösse, nicht mit demjenigen für einen Mann überein. So hat der Frauen-Trench Wiener Nähte und ist um einiges taillierter.

Schliesslich machte ich mich auf die Suche nach einem Grundschnittmuster, das ich leicht abändern könnte. Die Idee selbst eines zu erstellen schien mir nämlich zu riskant, da ich das noch nie gemacht habe und nicht weiss wie ich das hätte angehen sollen. Zurzeit scheint mir ein vorhandenes Schnittmuster die einfachere Variante.

Ralph Pink bietet ein Schnittmuster zu einer leicht taillierten Jacke gratis zum Download an. Ich habe bisher die Seitennähte nach hinten versetzt, die vordere Mitte an einen Mantel angepasst, da sich dieser ja überlappt und angefangen den Ärmel einzusetzen und anzupassen.

Schnittmuster1

Eigentlich passt das Ganze von der Grösse her schon recht gut. Es sieht aber noch eher aus wie ein Nachthemd, als ein Mantel. Es fehlen auch noch Kragen und Details.

Trenchcoat1

Der Ärmel macht noch nicht ganz mit. Am Anfang war der Umfang am Oberarm zu klein. Das habe ich verändert, musste aber deshalb auch das Armloch vergrössern. Jetzt stimmt zwar die Grösse, dafür ist aber das Armloch viel zu gross. Hier muss ich wohl noch ein bisschen tüfteln. Irgendwelche Ideen?

Hello blogosphere!

Ich heisse Nela. Ich habe 2009 die Nähmaschine von meiner Grossmutter geerbt und mich am Nähen versucht. Seither habe ich einige tragbare und einige weniger tragbare Kleider zustande gebracht. Das hier ist meine brandneue Minoru Jacke.

Minoru

Naja, ganz so neu ist sie schon wieder nicht mehr. Bisher hat aber das Wetter nicht mitgespielt, so dass ich erst jetzt Fotos machen konnte. Dafür wurde sie umso mehr getragen.

Sewaholic Minoru

Das Schnittmuster ist die Jacke Minoru von Sewaholic Patterns. Ich fand die rote Version von Tasia so schön, ich musste unbedingt auch eine haben. Meine Version ist ohne Kapuze. Das Schnittmuster beinhaltet nur Innentaschen, deshalb habe ich zwei Taschen aussen an der Jacke angebracht. Da ich schnell friere, kann ich nun meine Hände in den Aussentaschen wärmen.

Minoru

Der Stoff ist roter Canvas. Um die Farbe etwas zu brechen, habe ich einen blauen Reissverschluss verwendet. Die Jacke habe ich mit einem blau-grünen Stretch Satin Stoff gefüttert.

Minoru

Minoru

Die Anleitung zur Minoru Jacke gibt es zwar nur auf Englisch, die einzelnen Schritte sind aber mit vielen Bildern illustriert und so fast ohne Text verständlich. Tasia gibt sogar die metrischen Massen auf ihrer Homepage an.

Minoru

Minoru

Ich bin super happy mit meiner neuen Jacke. Nun freue ich mich aber trotzdem auf den Sommer und hoffe, dass ich sie nicht allzu oft brauche.

Minoru

Nun noch zu einer ganz anderen Sache. Damit ich diesen Blog auf bloglovin registrieren kann, muss ich ihn damit beanspruchen: Follow my blog with Bloglovin. Mal schauen, ob das funktioniert.