Schlagwort-Archive: Rock

Leder-Tellerrock

Tadaa, ich hab einen Rock gemacht; einen 1 1/4 Tellerrock.

faux leather skirt

Ja richtig, dieser Rock besteht aus mehr als nur einem Kreis. Kennt ihr das auch, dass Tellerröcke hinten nicht gleich schön fallen wie vorne? Bei mir ist das immer der Fall. Deshalb habe ich die vordere Hälfte zu einem Halbkreis geschnitten und die hintere Hälfte zu einem 3/4 Kreis. War ein wenig eine Rechnerei, aber schlussendlich ist alles aufgegangen.

faux leather skirt

Den Reissverschluss hab ich so eingesetzt, dass er sichtbar ist. Das war das erste Mal, das ich das so gemacht habe. Mit ein bisschen Hilfe von youtoube und Internet war das aber kein Problem.

faux leather skirt

Der Bilderkurs auf burdastyle.de (ab S. 7) wie man einen Reissverschluss sichtbar einsetzt, hat mir sehr geholfen. Zuerst war das künstliche Leder etwas widerspänstig, da es ein wenig dehnbar ist. Deshalb hat es mir den Stoff erst einmal verzogen und der Reissverschluss passte natürlich nicht mehr rein. Mit sehr viel Geduld hat dann aber doch noch alles geklappt. Vor lauter Falten sieht man den Reissverschluss aber kaum.

faux leather skirt

Der Saum hat sich dann auch noch mehrmals verzogen, so dass ich länger an dem Tellerrock hatte, als ich gedacht habe. Leider hab ich ihn nicht überall ganz perfekt hingekriegt. Manchmal wollte es einfach nicht. Aber das sieht man eigentlich fast gar nicht, nur wenn man ganz genau hinschaut. Inmitten all der Falten ist sowieso beinahe nichts mehr zu erkennen.

faux leather skirt

Ich habe auf einen Bund verzichtet, was im Nachhinein nicht ganz optimal war. Der Metall-Reissverschluss ist recht schwer und zieht deshalb den Rock an dieser Stelle etwas herunter. Mit einem Bund wäre das wahrscheinlich nicht passiert. Naja, ich trage halt immer etwas darüber, dann sieht mans nicht.

faux leather skirt

Und zum Abschluss noch das offizielle Herumwirbelfoto 😉

faux leather skirt

Rock Parade

Meine Schwester ist zurzeit in einem Aupair-Jahr in den USA. Wir skypen ziemlich oft und zwischendurch kommt auch das kleine Mädchen der Gastfamilie dazu. So hat sie mitbekommen, dass ich gerade den Marinerock am Nähen war. Als meine Schwester und das Gastmädchen den Stoff für ein neues Projekt sahen, wollten sie beide einen Rock daraus. Habt ihr schon einmal etwas nur anhand der Masse genäht, ohne dass diejenige Person es zwischendurch anprobieren konnte?

Skirt Parade

BurdaStyle 05/2012 #118

Das Schnittmuster ist die Nummer 118 aus dem BurdaStyle Magazin 05/2012. Änderungen habe ich keine gemacht. Die hinteren Taschen sind nur aufgenäht, diese habe ich bei der kleineren Version weggelassen. Den Schnitt gibt es lediglich in Damengrösse. Ich hab einfach alles proportional verkleinert, bis das Schnittmuster auf die Masse des Gastmädchens gepasst haben. Das hat sehr gut geklappt. Bei der Version für meine Schwester habe ich den Fehler gemacht, den Bund nicht zu verstärken. Deshalb musste ich dort zusätzlich zum Druckknopf mit Häckchen arbeiten, damit alles zusammenhält. Bei der Version für das Mädchen habe ich den Bund mit Vlies verstärkt und anstatt einen Druckknopf angenäht, einen reingehämmert. Dafür sieht man den Knopf jetzt von aussen. Weil der aber farblich gut passt, stört mich das nicht weiter.

Skirt Parade

Beide Versionen haben vorne Taschen, die man dank den Falten fast nicht sieht. Leider habe ich beim kleineren Rock die Fältchen etwas anders gelegt. Jetzt ist er nicht ganz symmetrisch. Gesehen habe ich das erst, als der Rock schon fast fertig war. Deshalb hab ich es dabei belassen.

Skirt Parade

Die Röcke sind gefüttert, weil der Stoff nicht ganz blickdicht ist. Den Saum habe ich einfach so mit einem Eulenband abgesteppt. Zum Schluss ging alles ganz schnell. Die beiden Röcke konnte ich noch kurz fotografieren, bevor ich sie einpackte und meinen Eltern mitgab. Diese haben meine Schwester für ein paar Tage besucht und ihr und dem Gastmädchen die Röcke mitgebracht. Sie haben sich riesig gefreut. Und passen tun sie auch!

Skirt Parade

Marinerock

Den Trenchcoat hab ich erstmals in eine Ecke geschmissen. Ich brauchte dringend eine Pause davon. In der Zwischenzeit habe ich mir etwas einfacheres vorgenommen, dachte ich jedenfalls…

Marinerock

Der Rock ist aus dem BurdaStyle Sewing Handbook. Eigentlich besteht der aber aus einem Unter- und einem Überrock.

BurdaStyle Sewing Handbook: Our Skirt

Die obere Schicht hatte ich aus weissem, durchsichtigen (Vorhang-) Stoff geplant, auf dem wunderschöne weisse Blüten gestickt sind. Beim ersten Versuch hab ich da aber erst einmal ein Loch rein gemacht. Beim zweiten Mal hab ich dann den nahtverdeckten Reissverschluss völlig falsch eingesetzt und als ich ihn endlich wieder rausgenommen hatte, waren da erneut Löcher (dieser Stoff ist aber auch empfindlich!).

Zu einem dritten Versuch kam es schlussendlich nicht mehr. Ich kaufte mir weisses Band und nähte es auf meinen unteren Rock.

Marinerock

Der Schnitt ist eigentlich ganz einfach. Er besteht aus zusammengenähten Streifen. Obenrum ein Band ran und voilà der Rock ist fertig.

Marinerock

Diese Version gefällt mir auch sehr gut, trotz den vielen Hindernissen auf dem Weg dahin. Entschuldigt die vielen Falten, ich habe die Fotos erst nach einer Fahrradtour an den Bodensee geschossen. Den Stoff habe ich, wie der ruinierte Oberstoff, in der Vorhangabteilung im xxxLutz gekauft. Im Ausverkauf bekommt man so 3 Meter Stoff für etwa 2-5 Euro.

Marinerock

Nun widme ich mich wieder dem Trenchcoat. Falls ich nicht weiterkomme, schneidere ich halt noch einen Rock.